Stadt Staufenberg

Navigation überspringen

Sie befinden sich: Startseite & Aktuelles | Auslieferung der gelben Tonnen beginnt  

Auslieferung der gelben Tonnen beginnt


Bis Ende Dezember werden die Gelben Tonnen flächendeckend an die Haushalte in Stadt und Landkreis Gießen verteilt

Landkreis Gießen. Ab Mittwoch, 22. November, rollen die Gelben Tonnen flächendeckend im Landkreis Gießen an. Denn ab dann werden sie in den Städten und Gemeinden an die Haushalte, die bisher keine Gelbe Tonne hatten, verteilt und ab dem 1. Januar 2018 alle zwei Wochen geleert. „Das passgenaue Aufstellen der Tonnen ist vor allem der guten Zusammenarbeit zwischen Landkreis, den Kommunen und dem Recycling-Dienstleister Remondis zu verdanken“, sagt der hauptamtliche Kreisbeigeordnete Hans-Peter Stock.

Den Anfang macht die Stadt Gießen: Hier werden die Müllbehältnisse zwischen dem 22. und 24. November sowie dem 27. November und dem 1. Dezember ausgeliefert. Zwischen Ende November und Anfang Dezember erhalten auch die Haushalte in Heuchelheim, Langgöns und Linden ihre Müllgefäße. Vom 4. Bis zum 9. Dezember werden die Gelben Tonnen in Fernwald, Hungen, Laubach, Lich, Pohlheim und Reiskirchen ausgegeben. In Allendorf/Lumda, Buseck, Grünberg, Lollar, Staufenberg und Rabenau liefert Remondis die Behältnisse vom 11. bis zum 15. Dezember aus. Zuletzt werden die Gemeinden Biebertal und Wettenberg zwischen dem 18. und 20. Dezember bedient.

Wichtig: Die Tonnen werden nicht nach Haushalten, sondern nach Grundstücken verteilt. Bei einem Gebäude, in dem sich zwei Haushalte befinden, werden nicht zwei, sondern eine Gelbe Tonne aufgestellt – abhängig davon, wie viele Menschen dort gemeldet sind.

Wer bereits eine Gelbe Tonne hat, behält sie. Für alle anderen Haushalte gibt es die Behältnisse mit zwei Rädern für 120 und 240 Liter. Große Tonnen mit vier Rädern fassen 1100 Liter. Als Richtwert gelten 40 Liter pro Einwohner und Abfuhr. Die Gefäße sind über einen Etikettendruck mit Ort, Straße und Hausnummer und durch den „Blauen Engel“ auf dem Deckel identifizierbar. Gelbe Säcke werden noch bis Ende 2017 in der Lahnstraße 203 in Gießen ausgegeben.

Änderungsanträge, betont Siegfried Rehberger, Geschäftsführer von Remondis, seien nach einer gewissen Zeit möglich. Diese würden zuerst gesammelt und dann geprüft. „Unsere Mitarbeiter sind bemüht, die anstehende Leistung zur Zufriedenheit aller zu erbringen“, sagt er. „Bitte testen Sie erst über ein paar Wochen hinweg, wie Sie mit dem vorgesehenen Gefäßvolumen zurechtkommen. Wenn Sie dann feststellen, dass Sie ein größeres oder kleineres Gefäß benötigen, melden Sie sich.“ Dann werde die Gelbe Tonne ausgetauscht. Rehberger betont, dass durch die Halbierung des Abfuhrturnus gegenüber der bisherigen Regelung das System wesentlich komfortabler für die Bevölkerung werde.

Der hauptamtliche Kreisbeigeordnete Hans-Peter Stock weist darauf hin, dass sich die Bevölkerung bei Fragen rund um das Thema Gelbe Tonne an Remondis wenden kann. Der Dienstleister ist per E-Mail an
sowie unter einer kostenfreien Hotline erreichbar: bis Jahresende unter 0800/7770008 und ab 1. Januar 2018 unter 0800/1223255.




Gemeinsam haben sie die flächendeckende Umstellung auf gelbe Tonnen erreicht: (v.l.) Bürgermeister Peter Gefeller (Staufenberg), Bürgermeister Dietmar Kromm (Reiskirchen), Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek (Lollar), Bürgermeister Lars Burkhard Steinz


 


nach oben  nach oben
Stadt Staufenberg | Tarjanplatz 1 | 35460 Staufenberg | Tel.: 0 64 06 / 809 - 0 | E-Mail: Kontakt & Impressum